Loading posts...
  • Ketchup oder Mayo: Über liberalen und konservativen Islam

    Muslime kannten seit Jahrhunderten eine ausdifferenzierte Begrifflichkeit, wenn es darum geht, ihr Muslimsein in eine bestimmte Tradition einzuordnen. Hier spielten die Verständniswege (madhāhib), oft vereinfacht als Schulen übersetzt, eine wichtige Rolle. Unterschiede zwischen den Muslimen waren immer Unterschiede in Verständnis und Methodik, durch welche das prophetische Erbe verstanden werden soll. Allerdings tauchen seit dem Anbruch…

  • Sunna-Kleidung gibt’s nicht!

    Auf meinem Weg zur Moschee sehe ich manchmal junge Männer mit einem weißen Gewand, die dazu Nike oder Adidas Schuhe tragen. Ihrer Vorstellung nach würden sie damit eine Sunna-Kleidung tragen, mit der sie ja schön durch die Gegend stolzieren. Nun, der Prophet ﷺ trug jedoch weder Nike Schuhe noch ein weißes Gewand made in China.

  • Wessen Sexualmoral und welche muslimische Frau? – Eine Replik auf Karen Krüger

    In ihrem Artikel „Unterm Kopftuch sitzt die Scham“ versucht die Autorin Karen Krüger der Sexualmoral im Islam auf den Grund zu gehen, indem sie die Ergebnisse ihres Gespräches mit einer Gynäkologin schildert. In diesem Text ist die Rede von muslimischen Frauen, muslimischen Männern, muslimischer Kultur und muslimischem Kulturkreis. Alles imaginäre Kategorien.

  • Der Kalifatismus

    Eine der Fehlvorstellung, die heute unter vielen Muslimen verbreitet ist, ist die Annahme, der Prophet ﷺ hätte einen Staat gegründet. Abgesehen davon, dass es das Konzept Staat, wie wir es heute kennen, erst seit dem 17. Jh. gibt, ist diese Annahme falsch, denn wenn wir einen Blick in die uns heute vorhandenen Quellen über die…

  • Eine Kopftuchträgerin hat heute in Kaffhausen eine Katze gerettet!

    Eine Kopftuchträgerin spielt das erste Mal im Turnier so und so, eine Kopftuchträgerin hält die Flagge ihres Landes, eine Kopftuchträgerin hat heute in Kaffhausen eine Katze gerettet… Solche Berichte liest man heute immer häufiger und sie werden mit Genuss von vielen Muslimen in den Sozialen Medien geteilt. Für mich hören sich solche Berichte so an,…

  • Ja, Rumi wasn’t white, er war Sufi!

    Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass amerikanische Produzenten einen Film über Dschlal ad-Din ar-Rumi planen. Vorgesehen für die Person Rumis im Film ist Leonardo DiCaprio. Als dies bekanntgegeben wurde, kam eine Welle der Empörung aus verschiedenen Ecken. Unter dem Hashtag #RumiWasntWhite ging eine Kampagne gegen diese Rollenbesetzung los. Es war interessant zu sehen, wie sich…

  • “Achtung Frauen!” Der Wahnsinn der Geschlechtertrennung

    „Achtung Frauen!“ Ich kann mich erinnern, wie dieser Satz vor ungefähr 13 Jahren auf einem Schild einer Leipziger Moschee zu lesen war. So lustig dieser Satz auch klingen mag, so spiegelt er in der Wirklichkeit ein ernstes Problem wider, unter welchem viele Muslime heute leiden. Die Isolation der Frau in einem Raum in der Moschee…

  • Gott trägt keine Uhr: Die Gebetszeiten und der Wahn der Moderne.

    Es ist höchst problematisch, wenn man versucht, rituelle Handlungen, die von der Zeit abhängig sind wie z.B. das Gebet und das Fasten, an ein modernes Zeitverständnis anzupassen. Unbemerkt geschieht diese Transformation mit einem ideologischen Hintergrund. Der ideologische Touch in dieser Geschichte wird allerdings nur klar, wenn man sich ein Bild vom Zeitverständnis in der Vormoderne…